Willkommen auf der offiziellen Nachfolgeseite des traditionsreichen [RPG]Board (2001-2018)! Dies soll der Ort sein an dem sich Diskussionsfreudige und Rollenspiel-Interessierte (aber auch darüber hinaus) versammeln können!

Avatare können in den Einstellungen deaktiviert werden.

Jeder Nutzer kann in den Einstellungen einen persönlichen Style für das Forum auswählen. Der Style "[RPG]Board" ist dem Aussehen des alten Forums nachempfunden.

Diese Meldung kann rechts oben, mit Klick auf das X, ausgeblendet werden.

Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Für alle anderen Genres oder für Unterhaltungen über die Games-Branche
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Do 5. Jul 2018, 02:32

Finds ja etwas schade, dass du das nach Lösung durchspielst. Fallout bietet verschieden Questlösungen, ganze Kampfsequenzen können übersprungen werden - oder auch nicht. Aber du wirst nur das sehen, was der Lösungsschreiber getippt hat.

Das wäre so, als würdest du in WoW einen Druiden spielen, aber dich dabei stur an ein Lernvideo für Krieger hälst. :D
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Do 5. Jul 2018, 09:26

Aber das war doch einer der Tipps von der ersten Seite, eine Lösung zu bemühen, damit ich nicht zu lange nach <insert irgendwas> suchen muss, weil das zu frustrierend ist. Und wenn ich ehrlich bin: ich glaube nicht, dass ich es nur halb so weit geschafft hätte, wenn ich nicht wenigstens Hinweise auf Quests und die Map dazu gehabt hätte.
z.B. gestern durch die 4 oder wie viele Kanalisations-Teile in andere Teile der Stadt zu finden: vor 15-20 Jahren hätte ich da einen Block und Bleistift neben mir liegen und sogleich angefangen den Weg aufzumalen und sei es nur, damit ich in nützlicher Frist zurück finde.
Heutzutage, mit Pfeilen an der Minimap und NPCs mit ! über'm Kopf (was nicht nur in WoW der Fall ist) ist es ja kein Problem wenigstens die Richtung zu erkennen.

Aber du hast recht: eigentlich könnte ich ab jetzt mehr auf eigene Faust entdecken und erforschen, weil ich den Chip habe und somit der Zeitdruck ingame weg ist. Und Überraschungsangriffe überlebt mein Grüppchen ja inzwischen ziemlich problemlos.

Ah, da fällt mir noch ein: wenn ich der Lösung zu 100% folgen würde, hätte ich die 2 Quests im Hub nicht ausgelassen und den Kampf mit Sheriff Justin gegen Decker ohne Kane gemacht. ;)

[edit 16:00 Uhr] Habe Tandi mal aus der Gruppe entfernt, indem ich sie nach Hause gebracht habe.
Habe gelernt, dass man seine Begleiter 'bestehlen' kann, um an das Zeugs zu kommen, was man ihnen zu tragen gibt. Das vereinfacht die Sache erheblich.
Ein Lager in einem Regal ist etwas doof, wenn man das Zeugs wo anderes brauchen würde und einige Tagesreisen davon entfernt ist. Tolle Waffen sind nur so lange toll, wie man auch Munition dafür hat oder wüsste wo man welche herbekommen würde.

Kann ich denn, wenn ich den Chip in Vault 13 abgegeben habe, so lange rum machen wie ich mag? Also kreuz und quer über die Karte latschen ohne Zeitdruck?
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 158
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Do 5. Jul 2018, 16:25

Ich glaube, der Zeitdruck ist dann weg, und du kannst die zweite Hauptquest in aller Ruhe machen. Wobei ich auch noch nie von jemandem gehört habe, dass er Wasserspeicherchip-Zeitfenster gerissen hätte. :)
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Do 5. Jul 2018, 16:45

In der Releaseversion hatte man nach Abgabe des Wasserchips 500 Tage, bevor die Vault überrannt wurde. Das wurde per Patch entfernt. Onkel Google sagt mir jedoch, dass das Spiel nach 13 Jahren trotzdem Game Over einblendet.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Do 5. Jul 2018, 23:13

Oh, so lange brauche ich hoffentlich nicht.

Lohnt es sich eigentlich die Karawanen spasseshalber mitzumachen für XP oder so? Deckel hab ich schon viel. Deswegen würde ich nicht mitgehen.
MasterFeidn
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 22:26

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von MasterFeidn » Sa 7. Jul 2018, 07:49

Ist einer deiner walktroughs von http://www.yiya.de/games/index.htm?

Ich fand die immer wunderschön und habe alle Klassiker hiermit durchgespielt. Und ich muss sogar sagen, dass ich es eher Stimmungserhöhend fand als beschädigend. Sind schön geschrieben und man hat das Gefühl, man "teilt die Erlebnisse".
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Sa 7. Jul 2018, 08:27

MasterFeidn hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 07:49
Ist einer deiner walktroughs von http://www.yiya.de/games/index.htm?

Ich fand die immer wunderschön und habe alle Klassiker hiermit durchgespielt. Und ich muss sogar sagen, dass ich es eher Stimmungserhöhend fand als beschädigend. Sind schön geschrieben und man hat das Gefühl, man "teilt die Erlebnisse".
Ja, die Seite kenne ich seit vielen Jahren und gucke da immer mal wieder vorbei. Bei Fallout ist die 'Lösung' ja in Form eines Tagebuches geschrieben. Da kann man quer lesen, paar Namen aufschnappen und sich im Spiel danach umschauen. Was man mit den Informationen macht, ist einem ja selbst überlassen.

Für Maps habe ich: http://mikesrpgcenter.com/fallout/maps/hub.html

Die sind wirklich praktisch, weil man grad sehen kann, wo sind Ein- und Ausgänge, wo gibts gute Beute und wo stehen die wichtigen Leute. Laufen im Dunkeln und rum fummeln um Türen zu finden etc. muss ich ja dann immer noch selbst.

[edit So. 11:07] Gestern Abend habe ich versucht im Boneyard die Regulatoren zu erledigen. Leider habe ich durch einen bekannten Bug die Chefin der Blades verloren. Ich könnte ja einen früheren Spielstand laden, aber das ist vor dem Deathclaw-Nest. :(
Jedenfalls, egal wo ich den Kampf startete, manche nützlichen NPCs sind dabei drauf gegangen, mal abgesehen von meinen eigenen Leuten, die sich wieder total daneben benommen haben. Ich bin mir noch nicht sicher, was tun. Noch mal neu laden und die Deathclaws noch mal machen oder auf den ganzen Kampf verzichten.
Benutzeravatar
Karras
Beiträge: 79
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:40

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Karras » Mi 11. Jul 2018, 20:05

Hut ab, dass du dich durch FO1 kämpfst, ich habs damals paar mal versucht, aber nach einer Weile immer aufgegeben, muss ich irgendwann noch nachholen. Ist wie Arcanum bei mir, paar mal begonnen, nie lange durchgehalten.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mi 11. Jul 2018, 20:52

Ha, jetzt bist du mir zuvorgekommen. Ich wollte gerade berichten, dass ich mich durchgerungen habe und noch mal die Deathclaws anging. Der letzte Speicherstand war zum Glück so, dass ich nur noch die Mutter und das Nest beseitigen musste. Dauerte gar nicht so lange. Die Regulatoren sind nun Geschichte und ich bin gerade im 'Glow' am Spinde looten. Das wird eine Arbeit den ganzen Krempel wieder von den Begleitern zu klauen und zu vertickern. ;)

Zwischenrin habe ich noch mal Darksiders mit Gamepad angefangen und bin schon weiter als beim ersten Versuch. Ich habe gemerkt, dass ich mit etwas Abstand zum Bildschirm spielen muss, sonst wird mir von dem Rumgezappel übel.

Ah, und damit es nicht vergessen geht: Habe in WoW bei Bizmos Boxbar Rang 8 in Season 3 erreicht und konnte mir das Krokiliskenmount kaufen. Das ist das erste Mal, seit es die Boxbar gibt. *freu*
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Mi 11. Jul 2018, 21:03

Bei Arcanum musste man sich aber auch zu Releasezeiten anstrengen, um das durchzuhalten. Es war nicht wirklich hübsch und bei vielen Gebieten hat man einfach bemerkt, dass da wohl irgendwas (d.h. alles) fehlte.
Von dem seltsamen Multiplayer will ich garnicht erst reden.
NorViz
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:32

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NorViz » Do 12. Jul 2018, 10:19

Therak hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 21:03
Bei Arcanum musste man sich aber auch zu Releasezeiten anstrengen, um das durchzuhalten. Es war nicht wirklich hübsch und bei vielen Gebieten hat man einfach bemerkt, dass da wohl irgendwas (d.h. alles) fehlte.
Von dem seltsamen Multiplayer will ich garnicht erst reden.
Ketzer! Arcanum war für mich eines der besten RPG seiner Zeit. Klar, technisch war es schon 3 Jahre vor Release veraltet, es fehlte einiges an Content. Trotzdem haben sie es geschafft, eine ziemlich interessante Welt mit wirklichen Rollenspiel-Möglichkeiten zu bauen.

Außerdem hat jedes RPG, das einem wirklich niedrigen Intelligenz-Stat Rechnung trägt, ein dickes Stein im Brett.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 158
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Do 12. Jul 2018, 17:38

Fand Arcanum auch ziemlich gut und hab's mehrfach gespielt. Ungepatcht war Magier einfach imba. :D
Benutzeravatar
TheDarkShadow
Moderator
Beiträge: 64
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:24
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von TheDarkShadow » Do 12. Jul 2018, 17:47

Sowohl Fallout als auch Arcanum waren beides großartige Rollenspiele!
Apropo Magier, als Technovertreter kam ich mit meinen Schusswaffen auch extrem gut zurecht ;)
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 158
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Do 12. Jul 2018, 19:01

Als Magier konnteste alles mit so einem Basis-Schadspruch totklicken, bevor der erste Gegner bei deiner Party bei dir angekommen ist, und hattest mit den richtigen Attributen quasi unendlich viel Mana. Haben darum afaik irgendwann 'nen Cooldown reingepatcht.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Do 12. Jul 2018, 19:58

Es gab kein Mana, sondern Ausdauer - und die war schnell leer und dein Charakter kippte um. Doofes System. Von dem absolut fehlenden Balancing zwischen Echtzeit und Rundenkampf will ich garnicht erst reden. Oder generell dem Balancing. Boah. Arcanum war schrecklich, was den Kampf anging. Und die Story, dank unfertiger Gebiete eigentlich auch. Sound auch. Grafik sowieso. Aber die Grundidee, die war gut!
MasterFeidn
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 22:26

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von MasterFeidn » Do 12. Jul 2018, 21:08

Bin schon sehr verwundert, dass Therak Arcanum so kritisiert. Für mich hatte es nach Planescape die beste Story und die Welt war Wahnsinn.
Für mich ist Arcanum eines der besten Rollenspiele die es je gab. Wenn Arcanum so schlecht bei dir weg kommt, dann gibt es wirklich quasi gar keine Spiele die für dich übrig bleiben.

btw: ich fand auch Fallout 1 besser als 2 was die Atmosphäre und Story anbelangt. Ebenso wie mich die Story von Vampire 1 mehr begeisterte als von Vampire 2 (wobei Vampire 2 natürlich das bessere Spiel ist).
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 158
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Do 12. Jul 2018, 22:06

Therak hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 19:58
Es gab kein Mana, sondern Ausdauer - und die war schnell leer und dein Charakter kippte um. Doofes System. Von dem absolut fehlenden Balancing zwischen Echtzeit und Rundenkampf will ich garnicht erst reden. Oder generell dem Balancing. Boah. Arcanum war schrecklich, was den Kampf anging. Und die Story, dank unfertiger Gebiete eigentlich auch. Sound auch. Grafik sowieso. Aber die Grundidee, die war gut!
Dann konnteste halt mit entsprechender Skillung verhindern, dass dir die Ausdauer ausgeht, und damit alle Gegner sicher aus der Entfernung killen. :P
War ein großartiges Spiel mit einer gar nicht üblen Story!
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Do 12. Jul 2018, 22:16

Ich mochte Arcanum auch, viele Möglichkeiten zur Skillung, viel zu entdecken, ABER: Wenn man das Spiel nüchtern betrachtet, dann war's nicht gut.

Die Grafik war damals schon mies, darauf können wir uns wohl einigen.
Der Musik fehlte es an Abwechslung, da sie ausschließlich aus depri-Geige bestand.
Viele Gebiete waren merklich unfertig und leer, bei manchen glaubte ich damals, ich hätte irgendeine Quest oder Trigger verpasst und suchte den tieferen Sinn in Gebieten in denen im Grunde nur Gegner rumliefen.
Das Balancing war vollkommen für die Katz. Man konnte sehr leicht OP werden - oder eben nicht. Du bist Nahkämpfer? Viel Spaß bei den Szenen in denen man Golems im Dutzend umhauen musste.
Der Echtzeitkampf war unspielbar hektisch, der Rundenkampf nicht durchbalanciert.
Die Story, tja, ich hab keine Ahnung mehr um was es ging. An die Sache mit dem Ring, dem Jungen und dem verstoßenen Zwergenklan erinnere ich mich noch. Danach? Leere. Und dabei kann ich mir solch trivialen Dinge wie Spielstories eigentlich recht gut merken.

Oh und bei Vampire 1 kam ich nie am Golem vorbei, was schade war, denn ich wollte eigentlich immer mal in die Gegenwart.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 158
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Do 12. Jul 2018, 23:00

Die Kämpfe waren auf jeden Fall interessanter, komplexer und abwechslungsreicher als in Planescape, war mir aber eh nich so wichtig. Gleichermaßen war mir die Grafik schon damals egal, und für mich hatte es trotz wenig abwechslungsreicher Musik viel Atmosphäre. Und ich mochte, dass man in dem Spiel dem Endboss auch einfach sagen konnte: Okay, hast recht! – und sich dem Tod hingeben. :D
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Do 12. Jul 2018, 23:37

Ey, macht hier mal nicht so viele negativ-Spoiler. Das Spiel ist auch noch auf meiner Liste. ;)

Thema Fallout 1: War bei der Brotherhood, habe mir so eine shiny Rüstung geholt und von Miles im Boneyard aufwerten lassen. Ich steh jetzt vor der Entscheidung, erst zur Kathedrale oder direkt nach Norden. Kathedrale ist grad näher.
Irgendwie ärgert es mich etwas, dass ich so viel Zeug auflese und es nirgends richtig gewinnbringend vertickern kann. Da ist mehr Tausch gegen noch mehr Krempel möglich. Aber so lange meine Begleiter es ohne zu murren mitschleppen, auch gut.

Apropos Begleiter: kann man die irgendwie mal anhalten ohne dass sie gleich ewig weit weg verschwinden? Ich hab im Manual nichts gefunden, aber möglicherweise hab ich am falschen Ort geschaut. (Reden mit NPCs).
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 158
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Fr 13. Jul 2018, 00:10

Was ist denn im Norden? Kathedrale klingt nach meinen Erinnerungen sinnvoller.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Fr 13. Jul 2018, 06:31

Im Norden ist (scheinbar) so 'ne Mutantenbasis. Möglicherweise Hauptquest, aber ich meine mich zu erinnern, dass die Typies von Cathedral schon öfters erwähnt wurden. Von denen habe ich auch schon welche getroffen. Humorlose Heinis in Roben.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Fr 13. Jul 2018, 12:45

Du musst die Quelle und den Anführer der Supermutanten besiegen. Das eine ist in der Kathedrale, das andere in der Basis. Beides muss gemacht werden.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Fr 13. Jul 2018, 12:56

Gut zu wissen. Gibt es eine Reihenfolge, die 'besser' ist oder spielt das keine Rolle, wo ich zuerst hin gehe?
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Fr 13. Jul 2018, 13:04

Ich glaube ich hab damals immer die Kathedrale zuletzt gemacht. Aber anscheinend ist es egal.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Sa 14. Jul 2018, 12:38

Bin gestern Abend zu der Basis gepilgert. Unterwegs jede Menge Begegnungen mit den komischten Leuten. Händler (3x die gleichen), Leichen, Mutanten und ihre Freunde. Bin mit den News über die Basis zurück zur Brotherhood, wo mir die Elders zur Infiltration 3 Paladine zur Verfügung stellen.

Auf dem Rückweg 2x über Geröll gestolpert. Danach bin ich genau auf den Linien der Map gelaufen und hab nichts und niemanden mehr getroffen. :lol: Nimmt mich wunder, ob das noch mal klappt, wenn ich wieder dort hin gehe.

Aber erst hab ich in WoW ein paar Dinge zu regeln, bevor nächste Woche der Pre-Patch kommt. ;)

[edit So. 20:30] Wow-News: habe noch eine Magierturm-Herausforderung geschafft. Diesmal ohne Vorbereitung und beim ersten Versuch. War mein Main-Char. Ich dachte, sollte einfacher machbar sein als ein Twink den ich selten spiele.

Fallout: Ich bin mal zu der Basis. Die 3 Paladine haben mir nur vor der Tür geholfen, was etwas sinnfrei ist, weil ich die Typen ja mit Funkgerät wegschicken kann. Innen komme ich nicht weiter, weil mein Wissenschaftsskill zu niedrig ist. Das habe ich aus einem Video, das erklärt wie man das Funkgerät mit dem Computer verbindet. Die hatte da Skill 100, ich 81. Inzwischen habe ich mehrere Stacks Bücher gekauft, aber weiter als 91 kann ich nichts lernen.
Ich schätze, ich muss einfach mal rumreisen, Mobs töten und zusehen, dass ich den Skill ans cap kriege.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 162
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mo 16. Jul 2018, 11:54

Ich habe am WE Fallout nicht weiter gespielt, wo ich hänge. (s.o.) Allerdings kam mir da noch was in den Sinn. Mein Char ist glaubs Stufe 12 und das Spiel geht ja bis 20-21? Ist das vielleicht insgesamt noch zu niedrig für die Militär Basis? Ich meine, ich könnte auch noch ein paar Mal bei den Karawanen mit gehen, dabei ein paar Deckel und XP sammeln und mir bei der Brotherhood noch ein paar 'körperliche Verbesserungen' anoperieren lassen. Ich habe mir da noch nicht alles zurecht schnippeln lassen. ;)

Und dann noch was: Ich habe diese Paladinrüstung bei Miles aufwerten lassen. Ich hätte noch eine Aufwertung für Waffe von Smitty zu gut. Hättet ihr da eine Empfehlung? Ich nutze schon eine Weile so ein Lasergewehr mit Skill um die 80%. Einer meiner Kumpels trägt aber auch noch ein Plasmagewehr für mich mit. Gibts da spürbare Unterschiede?
Flammenwerfer hab ich auch und macht gut Schaden, aber der tötet meine Leute meistens gleich mit, weil die immer im Pulk stehen. :(

Ja ich weiss, ist lange her. Aber manche von euch sind so Profis, da muss ich einfach fragen.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 408
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Mo 16. Jul 2018, 14:23

Siehste, das meinte ich. Du klammerst dich an die Lösung, die Lösung schlägt der den Wissenschafts-Weg vor. Du kannst die beiden Endmissionen auch auf anderen Wegen lösen.
Laser ist Laser und Plasma ist Plasma. Schau dir doch die Waffen an, dann siehste die genauen Schadenswerte.
Plasmagewehr macht 30-65 Plasmaschaden mit 25 Reichweite, Lasergewehr macht 25-50 Laserschaden mit 45 Reichweite. Beides Energiewaffen.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 158
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Mo 16. Jul 2018, 18:51

Große Waffen waren in Fallout 1 und 2 eigentlich immer scheiße. Spezialisiere dich auf Melee, kleine Waffen oder Energiewaffen. Lass Begleiter wie Marcus, die unbedingt große Waffen benutzen wollen, stehen oder nutze ihre alterniven Waffenfähigkeit. Wenn du dich daran hältst, kannste eigentlich keine falsche Waffenwahl treffen.
Benutzeravatar
TheDarkShadow
Moderator
Beiträge: 64
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:24
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von TheDarkShadow » Di 17. Jul 2018, 17:59

Plasmagewehr zum Turboplasmagewehr umrüsten und voila, du hast die effektivste Waffe die es in F1 gibt. Oder anders, würde NotX widersprechen ;)
Antworten