Willkommen auf der offiziellen Nachfolgeseite des traditionsreichen [RPG]Board (2001-2018)! Dies soll der Ort sein an dem sich Diskussionsfreudige und Rollenspiel-Interessierte (aber auch darüber hinaus) versammeln können!

Avatare können in den Einstellungen deaktiviert werden.

Jeder Nutzer kann in den Einstellungen einen persönlichen Style für das Forum auswählen. Der Style "[RPG]Board" ist dem Aussehen des alten Forums nachempfunden.

Diese Meldung kann rechts oben, mit Klick auf das X, ausgeblendet werden.

Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Für alle anderen Genres oder für Unterhaltungen über die Games-Branche
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Di 17. Jul 2018, 18:31

Mir ging's nur darum, dass man nicht so viel falsch machen kann, es sei denn, man geht auf große Waffen. Einfach für was entscheiden und spielen.
Benutzeravatar
TheDarkShadow
Moderator
Beiträge: 92
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:24
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von TheDarkShadow » Di 17. Jul 2018, 19:35

Ah stimmt, "Große Waffen" gab es ja auch noch mal als extra Talent. Stimmt, das taugte nur bedingt was.
Ansonsten was die anderen sagen, das Spiel bietet so viele Möglichkeiten und Herangehensweisen, würde da eigentlich keine Lösung durchgängig nutzen, macht man sich mehr mit kaputt als das es hilft imho.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 570
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Di 17. Jul 2018, 19:41

Wenn man das so nüchtern betrachtet ist das Fähigkeitensystem von Fallout 4 vielleicht doch nicht soooo schlecht.
Manche Waffengattungen sind das ganze Spiel über unnütz, bzw. werden gegen Ende hin unnütz.
Benutzeravatar
Necris
Moderator
Beiträge: 176
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 14:37

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Necris » Di 17. Jul 2018, 23:28

Therak hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 19:41
Wenn man das so nüchtern betrachtet ist das Fähigkeitensystem von Fallout 4 vielleicht doch nicht soooo schlecht.
Manche Waffengattungen sind das ganze Spiel über unnütz, bzw. werden gegen Ende hin unnütz.
Ist es auch nicht. Jedoch hat Fallout 4 da andere Probleme. Die Welt ist nicht gefährlich, und einige (typischweise vorgeplante) builds sind einfach heftig OP. Wie der Agi Melee Ninja, der Sniper oder allgemein Gewehrbenutzer. Pistolen sind nur mit dezidiertem Build sinnvoll, genauso wie Automatikwaffen (und die brauchen dazu noch Supportperks zum Sammeln der Munition). Und wie immer sind Crafter einfach OP.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Sa 21. Jul 2018, 13:02

Habe Fallout noch nicht weiter gespielt. Ich wusste, dass ich mit WoW-Prepatch anderes zu tun haben werde. ;)
Vermutlich spiele ich es aber doch noch weiter, weil ich schon so weit gekommen bin und die Chancen gut sind, dass ich es als 'durchgespielt' abhaken kann. Sehe halt erst zu, dass meine Twinkarmee in WoW parat ist für das nächste Addon.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » So 5. Aug 2018, 19:28

Heute habe ich in WoW irgendwie nichts spezielles zu tun gehabt und noch mal Fallout gestartet. Diesmal bin ich erst in die Kathedrale und hab sie gesprengt. Danach weiter zur Militärbasis, aber da läuft einiges komisch. Werde das bei Gelegenheit mal in Angriff nehmen.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Fr 12. Okt 2018, 11:58

Lange hat sich nichts getan. Aber inzwischen habe ich mir das Ende in einem Let's play-Video angeschaut. Es scheint da mehrere Möglichkeiten zu geben, zum Endboss zu gelangen. Eine hatte ich ja mal 'gefunden' in dem ich nach einem Gespräch mit einem Mutant in eine Zelle gesteckt und zum Gespräch geladen wurde. Die Idee war ja, Fallout 2 zu spielen, aber dazu kann ich mich nun gar nicht aufraffen.

Ich habe den Pathfinder: Kingmaker-Thread etwas verfolgt, was mich nun dazu motiviert Pillars noch mal zu starten. Eigentlich hauptsächlich weil WoW zur Zeit etwas 'flach' ist was Motivation angeht. Vielleicht ändert sich das mit dem nächsten Inhaltspatch und der Weiterführung der Story von BfA.
Dazu kommt, dass ich PoE 1+2 bereits besitze und das andere noch etwas teuer ist. Mal sehen, ob ich das heute noch auf die Reihe kriege.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 570
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Fr 12. Okt 2018, 12:36

Für Pillars hab ich glaub ich vier Anläufe gebraucht bis ich das Hauptspiel endlich mal durch hatte. Werde es nie wieder anrühren :D
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Fr 12. Okt 2018, 19:03

Ich habe es damals glaub ziemlich bald nach Release gespielt. Ist so lange her, dass es noch auf meinem alten (inzwischen abgerauchten) PC gewesen sein muss. Auf dem neuen ist es zwar installiert, aber habe keinen Spielstand. Ich weiss noch ungefähr, dass ich es bis zum zweiten Kapitel geschafft hatte. Warum ich damit aufhörte, weiss ich nicht mehr. Könnte höchstens damit zusammenhängen, dass wir 2015 das Haus verkauften und in eine neue Wohnung gezogen sind und es dort dann die neuen PCs gab.

[edit 22:15] Habe jetzt bis Goldtal gespielt. Irgendwie sieht es besser aus, als ich in Erinnerung hatte.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Sa 13. Okt 2018, 12:21

Klingt so, als versauen dir deine WoW-Pausen (also Pausen, in denen du WoW spielst) die Motivation für andere Spiele.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Sa 13. Okt 2018, 22:13

Es gab über die Jahre (seit WoW in 2005 los ging) immer mal wieder Spiele, für die ich WoW links liegen liess, um die zu spielen. z.B. The Witcher 1-3, Skyrim, Divinity 2: Ego draconis, Mass Effect 1+2, Dragon Age Origins + DA 2. Zeitweise hab ich auch Elder Scrolls Online und Lord of the Rings Online gespielt.

Ich habe mir mir mal meine Order-List bei GoG angeschaut. Das ist irgendwie komisch. Meine Collection umfasst 212 Spiele.

2008: GoG geht online.
2010: 4 Gratisspiele 'mitgenommen'.
Mai 2011: Witcher 2 EE gekauft.
Mai 2013: 4 weitere Spiele gekauft. Dann nochmal ein paar 'for free'.
Juli 2014: wieder was gekauft. Danach wieder einige 'for free'.
Ab 2015: wieder ein paar gekauft, die zwischen 0.99 und 5.99 kosteten, einige mit 'Wallet Funds' bezahlt und dann wieder ein paar von der Whishlist günstig in einem Sale mitgenommen. Mehrere Geschenke von Nakor, (total 11 Spiele). Manche von den 'Uralt'-D&D-Spielen gabs ja auch im Bundle, oder auch die Ultima-Reihe, wo man 10 Spiele für 3x 1.79 bekam.

Tatsächlich gekauft hab ich von 212 nur 112. Davon sind ca. 40-50 welche, die ich früher schon auf CD oder für XBox hatte und auch gespielt habe. Das sind die BGs, IWDs, NWNs, usw. Ausserdem einige Lucas Arts Adventures, die Oddworld-Reihe und Anno-Versionen. (Die habe ich gekauft, weil ich dachte, vielleicht spiele ich die irgendwann noch mal, weil die auf neueren Systemen gar nicht mehr laufen. Manches sind auch 'remastered' Versionen).

Von denen, die ich auf GoG kaufte und noch nicht kannte, habe ich inzwischen auch schon einige an- oder sogar durch gespielt. Wenn ich es also so anschaue, ist mein Backlog eigentlich gar nicht so gross. Ich glaube das Problem ist eher, mich zu entscheiden welches ich spielen will und dann auch dran bleibe.

[Update 15.10. 19 Uhr]
Habe nun etwas über 17 Std. PoE gespielt. Habe Akt 1 wohl abgeschlossen (sagt ein Erfolg im GoG-Galaxy) und macht momentan richtig Spass.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Do 18. Okt 2018, 19:21

Also, hab nun 37 Std. PoE gespielt und bin in Akt 2 unterwegs. Viele Nebenquests abgeschlossen, damit ich auch Zeit und Geld habe, meine Burg auszubauen. Da fand mal eine riesige Schlacht statt deswegen, die ich gewonnen hab. An die erinnere ich mich gar nicht. Kann durchaus sein, dass ich bei meinem ersten Versuch gar nie so weit kam.

Momentan bin ich sehr motiviert weiter zu spielen. Gestern Abend hab ich sogar einen (unwichtigen) Termin in WoW abgesagt, weil ich den total vergessen hatte. (Nakor erwähnte da was beim Abendessen...) Jednefalls hab ich dann weiter PoE gespielt.

Eine Sache, die ich über die Jahre auch vergessen habe ist, wie lange man sich da mit Inventar, Quests lesen, Reisen, Reden rum schlägt. Ich habe nun schon ein paar Mal das Spiel beendet, weil 'es sich nicht lohnt' nun noch was anzufangen. Das war dann meistens so 1-2 Std. vor einem Termin oder der üblichen 'zu-Bett-geh-Zeit'. Früher hat man gesagt: "och, nur noch schnell eine Quest" oder so ähnlich und dann morgens um 02:30 Uhr... :)

Auf jeden Fall ist man in manchen Spielen schon verwöhnt, mit Reittieren und/oder Portalen überall hin. Das hab ich mir jetzt schon mehrmals gewünscht, dass ich einfach auf 'Ruhestein' klicken kann und an einem Ort raus kommt, wo man alle möglichen Sachen in Reichweite hat. Aber mit der 'Lootkiste' ist das hier ja eigentlich gar kein Problem, nur bis man wieder an ein Kartenende kommt, wo man reisen kann dauert manchmal.

Kann man es eigentlich schaffen, in einem Durchgang alle Begleiter-Quests abzuschliessen, wenn man die durchwechselt, sobald einer damit fertig ist?
Godfather101
Beiträge: 167
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:49

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Godfather101 » Do 18. Okt 2018, 21:13

Ja, kann man.
einfach, bevor man die Hauptquest beendet alle Begleiterquests durchmachen/mit denen quatschen und dann bei deren schmuh helfen.

Und weiterhin viel Spass in PoE. ;)
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Do 18. Okt 2018, 21:21

Ah gut. Hab Aloth glaub schon fertig. Aber weiss noch nicht, wer da ein guter Ersatz ist. Vielleicht mal Kana raus, weil der hat sein Dings ja unter der Burg. Da kann ich den kurz einwechseln.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 570
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Do 18. Okt 2018, 21:45

McCrazy hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 21:21
Ah gut. Hab Aloth glaub schon fertig. Aber weiss noch nicht, wer da ein guter Ersatz ist. Vielleicht mal Kana raus, weil der hat sein Dings ja unter der Burg. Da kann ich den kurz einwechseln.
Naja, wenn du Aloth als Angriffsmagier benutzt hast, wäre ein naher Ersatz die Mutter oder der Druide.
Wenn du ihn als lebendigen Sandsack genutzt hast, geht aber auch jeder andere Charakter.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Do 18. Okt 2018, 22:08

Lebendiger Sandsack aka Tank? Da hab ich Eder. Bisher waren die kleinen Aufträge in der Burg immer so, dass Druide oder Mutter quasi prädestiniert waren, die zu erledigen. Naja, mal sehen. Noch hab ich Sachen zu machen. ;)
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Do 18. Okt 2018, 22:10

Der Schlimmste ist dieser Priester. Damit irgendwie nützlich wird, musste zu Beginn jedes Kampfes tausend Knöpfe drücken. Oder haben die das mittlerweile irgendwie behoben?
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Do 18. Okt 2018, 22:24

Durance (Priester) hab ich als Heiler im Moment. Der hat ein paar brauchbare Auren oder Flächeneffekte. *find* Man kann mit gehaltener Shift-Taste eine Reihe von Befehlen geben, wenn man das will.

Vermutlich sollte ich die anderen wirklich mal mitnehmen, damit ich lerne was die können. Wenn die Kämpfe schwerer werden ist es doof, wenn ich dann nicht weiss, was machen oder was brauchbare Zauber sind.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Do 18. Okt 2018, 23:32

Ich erinnere mich, damals war jeder Kampf zu Beginn unheimlich viel Geklicke, um die ganzen Buffs und Modi wieder hochzufahren. Und dann kam Durance, der den Aufwand nochmal verdoppelt hat. Es war einfach unheimlich nervig, jeden Kampf das gleiche Klickprogramm abspulen zu müssen.
Magie war nicht so kompliziert: Mehr mächtig, mehr Aua. Krass war seinerzeit Versteinerung, weil es den erlittenen Schaden vervielfacht hat, aber wurde afaik generft.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 570
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Fr 19. Okt 2018, 00:34

McCrazy hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 22:08
Lebendiger Sandsack aka Tank? Da hab ich Eder. Bisher waren die kleinen Aufträge in der Burg immer so, dass Druide oder Mutter quasi prädestiniert waren, die zu erledigen. Naja, mal sehen. Noch hab ich Sachen zu machen. ;)
Ne, Lebendiger Sandsack aka kippt als erstes um und bleibt dann liegen. :D
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Fr 19. Okt 2018, 08:26

Therak hat geschrieben:
Fr 19. Okt 2018, 00:34
McCrazy hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 22:08
Lebendiger Sandsack aka Tank? Da hab ich Eder. Bisher waren die kleinen Aufträge in der Burg immer so, dass Druide oder Mutter quasi prädestiniert waren, die zu erledigen. Naja, mal sehen. Noch hab ich Sachen zu machen. ;)
Ne, Lebendiger Sandsack aka kippt als erstes um und bleibt dann liegen. :D
Hehe, nee. Aloth ist in der Tat der einzige der mal 'bewusstlos' zu Boden ging.

@ Buffs und Zeugs:
Wie gesagt, ist es ein paar Jahre her, seit ich das spielte und so Details weiss ich einfach nicht mehr. Vielleicht auch, weil ich auf 'easy langsamer Spaziergang' spiele und die Chars ihre KI anhaben. Da suchen sie sich schon mal ein neues Ziel, wenn eins ins Gras beisst. Daher muss ich auch nicht dauernd was steuern, sondern kann da in Ruhe der Reihe nach 'Befehle' geben. Manche Gegner sterben so schnell, da lohnt es sich kaum damit anzufangen.

Jedoch habe ich bemerkt, dass auffällig oft die 'Waffen unwirksam' sind, weil ich das als Auto-Pause eingestellt habe. Da kann ich ja dann nicht so viel gegen machen, weil irgendwann sterben die Mobs ja trotzdem. Die Meldung kommt auch, wenn eine Waffe irgendeine Verzauberung/Bonus hat und genau der funktionert nicht. Da kann ich wohl einen Zauber suchen, der Widerstandsarten senkt usw. aber das dauert dann.

Sicher ist: Eder und Sagani haben einen Buff, der einfach immer an ist. Ich glaub, die Pallegrina hat auch so was. Extra-Angriffe muss ich dann auch jeweils auswählen und ein geeignetes Ziel finden. Manche 'Zauber' dauern dann ein Weilchen, so dass die Mobs sich weg bewegt haben oder schon tot sind. Aber naja,
Ich lese zwar den Tipp auf dem Ladebildschirm immer mit gehaltener Shift-Taste eine Reihe von Befehlen geben, aber benutzt hab ich es bisher noch nicht. Müsste ich mal schauen, ob das trotz eingeschalteter KI funktioniert.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Di 23. Okt 2018, 13:38

Vor 2 Tagen habe ich Akt 2 abgeschlossen. Bin noch nicht sehr viel weiter gekommen, weil da dauernd was in der Burg los war. Bittsteller und Angriffe und weiss noch was. Nachdem ich zu dem ersten Gebiet Richtung Zwillingsulmen konnte, habe ich zuerst mal ein paar Kopfgelder eingesackt. Der letzte der ersten vier ist ja dort zu finden.

Nächstes Ziel ist, mit Kana Rua tiefer in den Keller zu steigen, damit dem seine Quest beendet werden kann. Danach kann ich meine Gruppe so zusammen stellen, dass ich Platz für die habe, wo die Quest noch offen ist. Vielleicht lasse ich auch die Trauernde Mutter raus, die find ich komisch.

War noch lustig gestern, als ich einen Gebietswechsel machen wollte und einer zurück hing und dann sagte einer 'you must gather your party before venturing forth'. Da dachte Nakor, ich spiele BG. :)

Ansonsten bin ich mit PoE noch ziemlich motiviert weiter zu spielen. Da ich PoE 2 schon habe, wird das wohl als nächstes dran kommen, wenn ich das hier durch habe.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » So 28. Okt 2018, 09:26

Hallo und herzlich willkommen in der normalen Sonnenzeit.
Ich habe den Threadtitel etwas abgeändert, weil es sich ja manchmal wie ein Monolog liest. ;) Allerdings scheint es mir wirklich zu helfen an einem Spiel dran zu bleiben und von meinen 'Erlebnissen' berichten zu können oder das eine oder andere Problem zu äussern.

Die letzten Spieltage habe ich damit verbracht, alle möglichen offenen Quests noch zu erledigen, weil ich mich dem Spielende nähere. Die Kopfgelder habe ich alle eingesammelt. Das Schwert aus Od Nua reparieren lassen und den Drachen befreit. In Zwillingsulmen habe ich die Aufgabe irgendwie mit Göttern zu kommunizieren oder so. Da ist aber noch mindestens 1 Aufgabe in dem Nordwaeld abzuschliessen.
Ansonsten ist noch die Quest von Fürst Roederick offen. Da konnte ich mich nicht entscheiden, wem ich helfen soll und einfach alle töten fand ich auch doof. Daher wird das als unerledigt abgehakt. (extra kein c in abgehakt, weil ich das eine unglaublich blöde Schreibweise finde!)

Meine aktuelle Gruppe ist komplett auf Stufe 12. Das Addon 'White March' hab ich nicht, daher bleibt es wohl dabei.
Was ich bisher noch nicht geschafft habe: Durances Quest abzuschliessen und Hiravias ist wohl noch später dran. Trauernde Mutter war mir egal, alle anderen erledigt. Und wenn ich so drüber nachdenke: von denen die ich abgeschlossen habe, war keine eine irgendwie ein Happy End oder sonst zufriedenstellend zu lösen. Hat wohl mit dem ganzen Setting zu tun, weil es da allgemein wenig zu lachen gibt. Wobei, manche Gespräche der NPCs waren manchmal witzig.

Mal sehen, ob ich es heute noch bis zum Ende schaffe.
uzi
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:24

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von uzi » So 28. Okt 2018, 09:36

McCrazy hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 09:26
Daher wird das als unerledigt abgehakt. (extra kein c in abgehakt, weil ich das eine unglaublich blöde Schreibweise finde!)
https://www.duden.de/rechtschreibung/abhaken . wie kommst du darauf, dass da ein c hin müsste? das kommt von haken (wie fleischerhaken). nicht hacken (mit einer axt). und man spricht es ja auch mit einem langen a. jedenfalls hierzulande. ich hab ja auch so meine probleme mit manchen schreibungen (vampir zb), aber an dieser stelle sehe ich keinen grund für verwirrung ;).
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » So 28. Okt 2018, 10:38

uzi hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 09:36
McCrazy hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 09:26
Daher wird das als unerledigt abgehakt. (extra kein c in abgehakt, weil ich das eine unglaublich blöde Schreibweise finde!)
https://www.duden.de/rechtschreibung/abhaken . wie kommst du darauf, dass da ein c hin müsste? das kommt von haken (wie fleischerhaken). nicht hacken (mit einer axt). und man spricht es ja auch mit einem langen a. jedenfalls hierzulande. ich hab ja auch so meine probleme mit manchen schreibungen (vampir zb), aber an dieser stelle sehe ich keinen grund für verwirrung ;).
Ich weiss was ein Haken ist, aber nicht mehr, wann und in welchem Zusammenhang das war, könnte sein mit der Einführung der neuen Rechtschreibung, als Leute damit anfingen alle(s) 'Haken' mit 'c' zu schreiben. Wenn man es laut liest tönt es schon falsch, aber es schien manchenorts okay zu sein und man wurde darauf hingewiesen, wenn man das 'c' weg liess. Ich habe mir nun nicht die Mühe gemacht es nachzuschauen, weil es mir ja so schon richtig vorkam.

Was ist an Vampir falsch? Ich würde es auch so schreiben.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » So 28. Okt 2018, 12:13

Abhaken, weil du einen Haken an dem Listenpunkt setzt. Habe die Verwirrung auch nie verstanden.
Vampir natürlich eigentlich Wámphŷr, alles andere wäre eine grobe Verfälschung!
uzi
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:24

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von uzi » So 28. Okt 2018, 13:39

Was ist an Vampir falsch? Ich würde es auch so schreiben.
vampir ist richtig, müsste aber nach aussprache vampier geschrieben werden. wenn man es ganz genau nimmt, eigentlich sogar vampihr, denn h ist schließlich der dehnungslaut. dass ausgerechnet beim i das e zum dehnungslaut wird ergibt keinen sinn, zumal es ja durchaus auch die lautsprachlich sinnigere variante gibt: klientel.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » So 28. Okt 2018, 14:49

Wenn du damit anfängst ... Sprache und Schrift war noch nie logisch und wird es niemals sein. Nimm als Beispiel "Sinn ergeben", worauf du ja offensichtilch Wert legst. Sagst du auch, etwas "ergibt Spaß"? Es ist ziemlich müssig, sich an solchen gefährdet-geglaubten Scheinwahrheiten aufzureiben.
uzi
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:24

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von uzi » So 28. Okt 2018, 15:05

*kopfkratz* ich habe keine ahnung, was du mir sagen willst. was denn für gefährdet geglaubte scheinwahrheiten? nichts, worüber ich geredet habe ist 'gefährdet' oder eine 'scheinwahrheit' - was auch immer das genau sein soll. und aufreiben werde ich mich auch nicht. mcc hat die frage gestellt, was meine schwierigkeit mit 'vampir' ist und ich habe geantwortet. du tust gerade so, als würden wir hier seit ner stunde über die perfekte rundung von i-punkten diskutieren ;).

wieso du aus einem einzigen post herausliest, dass ich auf 'sinn ergeben' wert lege (vermutlich im vergleich zu 'sinn machen'?) erschließt sich mir übrigens auch nicht. das gegenteil ist nämlich der fall. ich benutze beide formulierungen und habe die unsinnigen diskussionen darum nie verstanden. ist im übrigen auch ne völlig andere ecke, als schreibung und sprechung dichter aneinander zu bringen.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 239
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » So 28. Okt 2018, 15:25

Okay, dann hab ich dich und deine Aussage falsch eingeschätzt.
Antworten