Willkommen auf der offiziellen Nachfolgeseite des traditionsreichen [RPG]Board (2001-2018)! Dies soll der Ort sein an dem sich Diskussionsfreudige und Rollenspiel-Interessierte (aber auch darüber hinaus) versammeln können!

Avatare können in den Einstellungen deaktiviert werden.

Jeder Nutzer kann in den Einstellungen einen persönlichen Style für das Forum auswählen. Der Style "[RPG]Board" ist dem Aussehen des alten Forums nachempfunden.

Diese Meldung kann rechts oben, mit Klick auf das X, ausgeblendet werden.

Was lest ihr derzeit?

Alles in Buchform, Comics, E-Reader, Hörbücher
C-Real
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 16:46

Re: Was lest ihr derzeit?

Beitrag von C-Real » So 23. Dez 2018, 13:43

So ist es.
Benutzeravatar
juh
Beiträge: 133
Registriert: So 20. Mai 2018, 14:48

Re: Was lest ihr derzeit?

Beitrag von juh » Mo 24. Dez 2018, 21:46

Puh, Nachwuchs im Bett, endlich wieder etwas Ruhe :D

Lese gerade Conspiracy ( https://www.goodreads.com/book/show/36681909-conspiracy )

Beschreibt eine reale (und erfolgreiche) Intrige von Peter Thiel gegen Gawker.com
Hinterlässt bei mir das ungute Gefühl, dass Silicon Valley Milliardäre tatsächlich Strippen ziehen, die weit reichen.
Benutzeravatar
Ar-Zimrathon
Beiträge: 14
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:13
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr derzeit?

Beitrag von Ar-Zimrathon » Di 25. Dez 2018, 10:00

So, auch mal wieder was posten...

Hab ziemlich (sprich: viel) zu wenig gelesen in diesem Jahr...das letzte war bis vor zwei Wochen das Buch vom Ex-Rocketbeans-TV-Mitarbeiter Gunnar Krupp, "Absacker". Im Prinzip geht's um einen jungen Mann, der gern bei seinen Lieblingsyoutubestars für Prankvideos arbeiten möchte, dort einsteigt und die Höhen und Tiefen des Medienbusiness kennenlernt, während er sich seinen Alltag verkorkst. Hatte keine Erwartungen, muss aber sagen, dass ich seit langem mal wieder begeistert gelesen habe und das Ding quasi kaum aus der Hand legen wollte. Die Story ist zwar kein philosophisches Meisterwerk, die Beschreibungen von Erbrochenem etc. sind manchmal recht widerlich, aber insgesamt hat sich's superflüssig weggelesen. Als jemand, der selbst immer mal ein wenig schreibt, fand ich's einen gelungenen Erstlingsroman. Hat aber halt auch eine gewisse Zielgruppe zwischen...20-35 schätze ich.

Hatte dann halbherzig in Erwartung auf Weihnachten "42,195" angefangen, ein Sachbuch in dem der Autor in 42 Kapiteln bissel über seine Marathonerfahrungen und das Drumherum wie Vorbereitung, Klamotten, etc. berichtet. Hab das Thema selbst zweimal hinter mir und fand das erste Drittel so Larifariblabla, dass ich es wieder beiseite gepackt hab. Keine Ahnung, ob die Zielgruppe erfahrene Läufer/Marathoni sein soll oder eher Laufsportfremde...irgendwie ist es nichts Halbes und nichts Ganzes...

Und jetzt gab's gestern vom Vadder den heißersehnten und gewünschten Nachschub: einerseits die Bruce-Dickinson-Biographie, die ich trotz Iron-Maiden-Fantum verpennt haben muss, und dazu die ersten drei Bücher vom Wheel of Time. Viel von gehört, Erwartungshaltung ziemlich hoch, bin gespannt, was mich erwartet. :-)
Just focus on this single step
Forget about the rest of them
All that you do is
Just take one more step
~Blaze Bayley~
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 283
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Was lest ihr derzeit?

Beitrag von McCrazy » Di 25. Dez 2018, 10:02

Am letzen WE auf Verwandtenbesuch. Bei ein, zwei Gelengenheiten etwas gelesen, das sich auf meinem Handy befand.

Name: Quest: Eight Novels of Fantasy, Myth, and Magic
Das ist eine Sammlung von 8 Büchern von 8 verschiedenen Autoren, die ich schon ein paar Mal angefangen habe, z.B. beim Frisör oder so.
Das sind:

Lindsay Buroker
Jeffrey M. Poole
Joseph R. Lallo
Mark E. Cooper
Patty Jansen
Charlotte E. English
Robert J. Crane.
J. Thorn

Irgendwie kam ich nie über die ersten Seiten von der ersten Geschichte raus, aber nun wo ich etwas weiter voran kam, hat mich etwas die Neugier gepackt. Das erste Buch ist 'The Book of Deacon' von Joseph R. Lallo.
Erst war es wirklich sehr schleppend, irgendwie kam ich mir wirklich vor wie die Hauptperson, die durch den Schnee stapft und nicht weiss wie es weiter geht und sich ziellos voran schleppt.
Als ich die wirklich lange Einführung hinter mich gebracht hatte, kam etwas Action rein. Ist dann dafür etwas sehr viel aufs Mal. Drachen, Magie und
Malthrope. (Musste ich erst nachgucken, was das ist: https://wiki.bookofdeacon.com/index.php/Malthrope

Naja, ich denke, jetzt wo meine Neugier geweckt wurde, lese ich mal weiter. Gibt ja sonst nicht so viel zu tun an Feiertagen. ;)
C-Real
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 16:46

Re: Was lest ihr derzeit?

Beitrag von C-Real » Mo 14. Jan 2019, 18:56

Ich habe meine Beschäftigung mit dem Werk Ian McEwans fortgesetzt. Im Werk The Innocent geht es um einen jungen Briten, der in den 1950ern in Berlin in einem geheimen Tunnelprojekt mit den Amerikanern zusammenarbeitet. Er verliebt sich in eine Deutsche, von der nicht ganz klar ist, was für Absichten sie hat. Und obwohl alles nach einem Spionagethriller aussieht, entwickelt sich das Ganze tatsächlich in eine ganz andere Richtung. Mehr will ich gar nicht verraten. Ich hatte daran meine Freude, denn eine Spionagegeschichte wollte ich nur bedingt lesen. Manchmal ist die Symbolik etwas klar durchschaubar - der Tunnel, der gebohrt wird und das sexuelle Erkunden - und später ist die Geschichte, obwohl recht kompakt, in manchen Beschreibung zu langatmig. Aber dieser Leonard Marnham, der so durchschnittlich-unschuldig wirkt, ist genau der richtige Protagonist! Das Buch entfaltet gerade wegen des ruhigen Erzählstils eine interessante Sogwirkung. 4.5/5

"The Child in Time" fokussiert auch wieder eine männliche Hauptfigur, nämlich Stephen, der seine Tochter im Supermarkt aus den Augen verliert. Ich bin im ersten Drittel, kann also noch nicht furchtbar viel dazu sagen. Die Sprache ist etwas gewollter, wie ich finde, denn sie versucht das Leiden Stephens und die Umwelt mit dem komplexen Phänomen von Zeit und Erinnerung zu verweben. Das ist anspruchsvoller, aber ich weiß noch nicht, wie das aufgehen wird. Dafür enthält dies alles wieder eine viele interessante Subplots, in denen auch die Nebenfiguren zur Geltung kommen, wie eben Thelma Darke, die Frau von Stephens Freund Charles, der eine Karriere als Politiker macht usw.
Antworten