Willkommen auf der offiziellen Nachfolgeseite des traditionsreichen [RPG]Board (2001-2018)! Dies soll der Ort sein an dem sich Diskussionsfreudige und Rollenspiel-Interessierte (aber auch darüber hinaus) versammeln können!

Avatare können in den Einstellungen deaktiviert werden.

Jeder Nutzer kann in den Einstellungen einen persönlichen Style für das Forum auswählen. Der Style "[RPG]Board" ist dem Aussehen des alten Forums nachempfunden.

Die Seite kann jetzt auch verschlüsselt über https://rpgboard.eu aufgerufen werden.

Diese Meldung kann rechts oben, mit Klick auf das X, ausgeblendet werden.

Earth Defense Force (EDF)

Für alle anderen Genres oder für Unterhaltungen über die Games-Branche
Antworten
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Earth Defense Force (EDF)

Beitrag von Therak » Fr 7. Mai 2021, 16:16

Wieso hab ich einen dreistelligen Spielzeitcounter bei dem Spiel? Wieso haben die Hauptteile der Reihe ne 9/10-Wertung auf Steam? Wieso schreibe ich diesen Thread?
Antwort: Keine Ahnung. Aber alles der Reihe nach.

Earth Defense Force ist ein Third-Person-Shooter, der seinen Ursprung im Low-Budget-Regal der PS2 hat. Mittlerweile auch auf der PS4 und dem PC anzutreffen, grafisch hat sich aber nicht viel getan.
Als Mitglied der EDF verteidigt man die Erde gegen einen Angriff von Außerirdischen, die bevorzugt mit riesigen Insekten angreifen. Alle paar Teile wird die Story neugestartet, wenn man das überhaupt Story nennen kann.
Der jüngste Teil, Teil 5, ist wieder einer dieser Story-Neustarts: Dort ist die EDF eine globale Anti-Terror-Armee und man selbst spielt einen Zivilisten, der eigentlich seinen ersten Arbeitslager im viel zu großen, unterirdischen EDF-Lager beginnen sollte. Aber dann, zack, riesige Monster (Ameisen) und schon bekommt man, je nach gewählter Klasse, Jetpack, Raketenwerfer, nuklearen Luftschlag und Co in die Hand gedrückt.

Gameplay-Loop:
Simpel. Man wählt eine Klasse, wählt eine der 110 Missionen (111 im MP), rüstet sich aus, ballert um sich bis alle Gegner tot sind, sind dabei Waffen- und Rüstungskisten auf, die das eigene Arsenal erweitern / verbessern, bzw. die HP erhöhen und wiederholt das, bis man alle Länder auf allen Schwierigkeitsgraden mit allen Klassen geschafft hat. So moderne Dinge wie Zwischensequenzen gibt es garnicht. Hurz, im MP gibt's nichtmal den textbasierten Epilog. Die komplette "Story", wenn man es so nennen will, wird über Funk- und Nachrichtenmeldungen, bzw. Soldatengespräche im Spiel vorangetragen - und das sorgt aktiv dafür, dass einem das eigene Hirn weglaufen will.
The aliens see with their eyes. We can use this against them!
Motivierend ist dabei das Freischalten von neuen Waffen und Gimmicks, je nach Klasse: Während der Ranger die größte Auswahl an Standardwummen hat, schießen die rein weiblichen Wing Diver fliegend mit Energiewaffen, der langsame Fencer ist ne wandelnde Artillerie und der Air Raider befehligt Mörserbeschuss, Luftschläge oder ruft verschiedene Fahrzeuge herbei, wie einen 50 meter großen Riesenroboter.
Das Spiel ist auf dem Papier zwar extrem repetetiv, weil man außer Ballern ja nichts macht, lockert sich aber etwas auf, weil die Gegnermische in jedem Land unterschiedlich ist, was einen zu neuen Taktiken zwingt. So hat man es am Anfang noch mit Krabbelviechern wie Ameisen, Wespen, Spinnen und Rollasseln zu tun, kommen später auch riesige Roboter, riesige Aliens, die laut Funkdurchsagen exakt so aussehen wie wir, andere riesige Aliens die nicht so aussehen wie wir ... und Godzilla. Weil kein japanisches Stadtzerstörungsspiel ohne Godzilla!

Grafik:
Unteres PS3-Niveau? Vielleicht? Die Figuren sind stocksteif, Münder sind nicht animiert, Augen nicht sichtbar, Haare alle unter nem Helm versteckt, aber hey: Die Umgebung ist komplett zestörbar. Okay, die Gebäude sind alle hohl und bestehen wohl aus Pappmaschee, aber sie purzeln schön befriedigend zusammen, wenn man ne Rakete danebengeht. Und den Aliens kann man die Körperteile abschießen, bzw. die Insekten werden schön zerteilt, wenn sie sterben. Auf der Haben-Seite hingegen steht, dass die einzelnen Karten doch recht umfangreich sind und die Insekten durchaus in dreistelliger Zahl durch die Gegend wuseln - und das in den meisten Fällen ohne größere Perfomance-Einbrüche.

Sound:
Tut seinen Zweck. Die in der westlichen Version rein englische Sprachausgabe klingt z.T. absichtlich Laienhaft, passend zu den Texten, die so klingen, als wurde alles falsch aus dem japanischen übersetzt - was allerdings nicht stimmt. Die Texte sind einfach nur absichtlich strunzdoof. Die Musik ist auch bestenfalls zweckmäßig, wobei H0lxi ein paar der Stücke mochte, weil sie die Musik aus alten Alien-B-Movies der guten alten Zeit imierten.

Trophäen:
Jetzt kommt der lustige Teil. Für die Platin muss man alle Missionen schaffen. Auf allen Schwierigkeitsgraden. Mit allen Klassen. Schafft man eine Mission auf 'hard', bekommt man auch einen Haken für 'easy' und 'normal'. Für die beiden höheren Schwierigkeitsgrade 'hardest' und 'inferno' gilt das nicht. Man muss also insgesamt mindestens 110 x 3 x 4 Missionen spielen, um die Platin zu bekommen. Bzw. 111 x 3 x 4, wenn man im Multiplayer spielt. Immer vorausgesetzt, man schafft die Missionen beim ersten Mal. Oh und man kann Singleplayer und Multiplayer nicht mischen. Man muss entweder alles im SP oder alles im MP schaffen. Ja, man kann MP auch alleine spielen - aber wenn man das tut, wird die Gegnerstärke auf den Level von vier Spielern angehoben. Also kurz gesagt: Das ist kein Spiel, bei dem man "mal eben" die Platin holt :D

Und wer immer noch mitliest, hier ein Tribute-Video von Teil 4.
Grafisch sieht Teil 5 auch nicht anders aus und der Gesang kommt aus dem Spiel.
An dieser Stelle noch einmal die Erinnerung: 9 von 10 auf Steam!

In diesem Sinne: EDF! EDF!
coffee_smurf
Beiträge: 1495
Registriert: Sa 7. Dez 2019, 20:27

Re: Earth Defense Force (EDF)

Beitrag von coffee_smurf » Fr 7. Mai 2021, 16:23

:lol:

Das Spiel ist vom Konzept her nicht so meins, aber das Vid ist klasse!
Veni, vidi, violini - Ich kam, ich sah, ich vergeigte.
uzi
Beiträge: 1109
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:24

Re: Earth Defense Force (EDF)

Beitrag von uzi » Fr 7. Mai 2021, 16:27

das klingt sympathischen b-movie-klamauk. die anforderungen für die platin find ich allerdings eher abschreckend. hatte mich schon gewundert, dass ihr da seit wochen mit der reihe beschäftigt seid.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Earth Defense Force (EDF)

Beitrag von Therak » Fr 7. Mai 2021, 16:40

uzi hat geschrieben:
Fr 7. Mai 2021, 16:27
hatte mich schon gewundert, dass ihr da seit wochen mit der reihe beschäftigt seid.
H0lxi fand die Reihe ja auch abschreckend, aber er hat sich irgendwann breitschlagen lassen EDF 4.1 (PS4-Port des PS3-Teils) zu kaufen, als dieser für 5€ im Sale war.
In dem Teil waren die Trophäen-Anforderungen noch nen Ticken schlimmer. Wir haben gerade mal 18% der Trophäen und auf PSN Profiles wird das trotzdem mit nem "A" bewertet. Bei normalen Spielen bräuchtest du dafür 80%-90% der Troppen.

Naja, ihm hat's gefallen und als Teil 5 dann für nen Zwanni im Sale war, hat er ihn sofort gekauft und den nudeln wir seitdem. Gestern haben wir 45% aller Missionen geschafft und arbeiten jetzt auf die 50% zu, was wieder ne Silber-Trophäe gäbe.


Zur Vollständigkeit:
Es gibt noch das Spinoff "Iron Rain", kam bei den Fans nicht so an. Anderer Entwickler, bessere Grafik, mehr Slowdowns, weniger Gegner, kaum Balancing und überraschenderweise deutsche Texte. Grind für die Trophäe ist IMO noch schlimmer, weil man dafür einen PvP-Modus spielen muss, der schon bei Release tot war. Dieses Jahr erscheint bei uns noch "World Brothers" für jüngere Spieler im Voxel Look. Ende des Jahres erscheint dann schließlich Teil 6 in Japan. Spielt 3 Jahre nach Teil 5 und, laut Trailer, zum ersten mal in einem postapokalyptischen Setting.
Haupt-Feature von Teil 6, wenn man den Promo-Shots glauben kann: Soldaten springen nun automatisch über kniehohe Hindernisse. Klingt albern, aber als EDF-Spieler weiß man, dass Leitplanken und Gartenzäune in Wahrheit für die Aliens arbeiten.


Ach, Fun-Fakt: Die Menschen in EDF 5 kennen wohl keine Ameisen, denn die Gegner werden grundsätzlich als "Giant Monsters" bezeichnet. Die Killerwespen sind natürlich "bird-like giant monsters".
In Teil 4 nannte man sie noch "Giant Insects". Mit ausnahme der Spinnen. Das waren "Spider-like giant insects". Und das ist auf so vielen Ebenen falsch, dass einige hier sicherlich jetzt lautstark stöhnen werden :D

Zum Thema Klaumauk werfe ich zudem noch das Motorrad. Ich vermute mal derjenige der dieses Video gemacht hat, ist ein Künstler des Schneidens, denn jedes Mal wenn ich das Motorrad aus Mangel an Alternativen gerufen habe, endete die Fahrt nach zwei Sekunden im Graben. Dummes Kackteil, elendes.
Wanderlust
Beiträge: 53
Registriert: Sa 20. Mär 2021, 12:53

Re: Earth Defense Force (EDF)

Beitrag von Wanderlust » Mo 10. Mai 2021, 22:11

Ich hab noch den 2er für Vita rumliegen. Lohnt er sich oder überspringen? :D
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Earth Defense Force (EDF)

Beitrag von Therak » Do 10. Jun 2021, 22:38

Ende Gelände.
H0lxi und ich haben heute die Trophäe für 60% Spielfortschritt bekommen (d.h. 52% der Trophäen des Spiels), und wir belassen es jetzt dabei.
Zwar werden die nächsten Trophäen nun in 2%-Abständen vergeben (statt wie zuvor in 5%-Abständen), aber wir können einfach nicht mehr.

Wenn wir etwas effektiver, fähiger oder mehr gewesen wären, wären wir vermutlich weiter. Aber so bleibt's halt so stehen. Und ich bin zufrieden. :D
Antworten