Willkommen auf der offiziellen Nachfolgeseite des traditionsreichen [RPG]Board (2001-2018)! Dies soll der Ort sein an dem sich Diskussionsfreudige und Rollenspiel-Interessierte (aber auch darüber hinaus) versammeln können!

Avatare können in den Einstellungen deaktiviert werden.

Jeder Nutzer kann in den Einstellungen einen persönlichen Style für das Forum auswählen. Der Style "[RPG]Board" ist dem Aussehen des alten Forums nachempfunden.

Die Seite kann jetzt auch verschlüsselt über https://rpgboard.eu aufgerufen werden.

Diese Meldung kann rechts oben, mit Klick auf das X, ausgeblendet werden.

Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Für alle anderen Genres oder für Unterhaltungen über die Games-Branche
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Di 1. Jan 2019, 22:20

Frohes neues Jahr euch Lesern. :)

Ich habe die letzten Tage manchmal ein paar Stunden gespielt und schon sehr viel in Arx erledigt. Habe noch zwei, drei Nebenquests zu erledigen, bevor ich den 'Path of Blood' betrete. Die nötigen Utensilien dafür habe ich bereits zusammen.

Habe da letztens was über Mods zu D:OS2 gelesen. Da gibts scheinbar ein paar brauchbare Verbesserungen / Anpassungen. Benutzt ihr so was beim spielen? Wenn ja, was könntet ihr empfehlen? Also, das wäre für den Fall, dass ich wirklich noch mal einen Durchgang starte.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Mi 2. Jan 2019, 00:17

Als ich das auf dem PC gespielt habe, gab's keine richtigen Mods. Und durchgespielt hab ich es dann auf der Konsole. Auch da gibt's keine Mods :D
Aber ich hab den Erfolg mit dem Pfad des Blutes ohne Schummeln, das ist doch auch etwas.
Benutzeravatar
Karras
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:40

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Karras » Mi 2. Jan 2019, 16:25

Was Mods angeht, ja es gibt schon ein paar gute. Die meisten machen das Spiel aber eher einfacher, geben zum Beispiel freie Talente (Pet Pal) oder lassen Kombinationen zu, die sich eigentlich ausschließen usw. Aber im Endeffekt nutze ich bei DOS:2 keine, weil die Achievements dann deaktiviert sind. Und auch wenn es bei mir nicht mehr so schlimm ist wie früher, mit der Achievement Jagd, ist es doch schön während des Spielverlaufs ab und zu das Achievementfenster aufploppen zu sehen :D

Große Mods im Sinne von eigenen Abenteuern usw. habe ich mir noch nicht angeschaut.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mi 2. Jan 2019, 19:32

Sind halt solche hier:
Tidy Skillbars, um die Skillbalken so zu gestalten wie man will und dass die nicht vom Spiel verändert werden, je nach dem was man aufliest z.B.
Timed Autosaves, wo man selbst die Abstände einstellen kann.
Irgenwas mit Crafting vereinfachen
Expanded Party Size, womit man mehr Leute mitnehmen kann als üblich.
Verschiedene, mit denen man die Gegner 'ändern' kann. Also stärker machen, mehr Monster oder solche, die weniger Loremaster-Skill haben.
Noch was für Camera zum raus zoomen und sonst was und noch eins für schnelleres rennen.

Dachte mir, das eine oder andere wäre vielleicht noch interessant, aber wenn ihr die nicht kennt, muss ich mir das mal anschauen.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Mi 2. Jan 2019, 21:35

Du kannst doch im Optionsmenü einstellen was automatisch in die Skillleisten kommt und was nicht.
Crafting scheint mir jetzt schon recht einfach zu sein.
Größere Party wirft das Balancing durcheinander.
Ebenso das Ändern von Gegnern.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mi 2. Jan 2019, 22:35

Balancing am Arsch. Ich spiele auf Supereinfach und bin jetzt beim Endkampf. Dort kann ich im Gespräch (scheinbar) auswählen was ich will, da geht am Ende immer voll der irre Kampf alle gegen jeden los und meine Leute sind dauernd gestunned, blind, crippled, eingesponnen und weiss ich nicht noch was. Und wenn ich sogar schon mal einen Zauber gegen dieses oder jenes Leiden habe und einsetze, nützt der genau NULL! Der 'sogenannt geheilt' steht immer noch gebückt rum und kann nicht weiter als 3 Schritte sehen. (Auch nicht Runden später).

Hab das jetzt 3x angefangen und jeweils andere Grüppchen gehabt, die gegeneinander kämpften und immer der gleiche unreine Mist. Habe jetzt mal das Spiel abgestellt und lade nachher ganz neu, weil das ja manchmal gegen solche Probleme helfen soll. Aber dass ich sowas von keine Chance habe, finde ich kaputt. Es ist auch egal wo ich mich hinstelle. Der blöde Kraken findet immer eine Ecke wo er 'nen Scheiss an Boden casten kann und gleich noch 2 Typies dazu. Also ob da nicht schon genug wären.
Und der affige 'Divine Lucian' stirbt meistens als erstes, ausser ich schaffe ein paar gute Schläge auf den 'Sallow Man'.

Das ist ja mal voll für'n Eimer. *ganzleichtgereiztbin* :bang:
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 295
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Mi 2. Jan 2019, 23:24

Den Kampf kannste mit 1-2 Zügen oder so beenden. Mit den Teleport-Skills in die Nähe des Oberbösen, dessen Namen ich vergessen habe, den dann in deine Party teleportieren und killen. Damit endet der Kampf. Weitere Fremdteleports dafür nutzen, den Superguten, dessen Namen ich auch nicht mehr weiß, auf Distanz zu halten. Außerdem haste, falls du die entsprechenden Questlines gemacht hast, so einen Anti-Voidvoken Skill von der Hexe bekommen, der sehr effektiv gegen den Kraken ist.

Edit: Kann natürlich sein, dass du auf supereinfach bis dahin nie Gedanken an Skillung etc. verschwenden musstest, dann könnten dir jetzt ein aar Fertigkeiten fehlen. Bei mir konnte z.B. jeder sich auf mindestens einem Wege selbst teleportieren und viele konnten auch Gegner teleportieren. Die Level 1-2 Fertigkeiten in allen Schulen sind saupraktisch, die hatte ich mir zu großen Teilen geholt.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mi 2. Jan 2019, 23:52

Ich kann mit 2 Chars je zwei Teleports für sich selbst + Teleport von/für anderen. Die 2 anderen können je 1 Selbst- und andere teleporten + Scrolls. Ich hab Heil- und Rüstungsspruchrollen und Wiederbelebungsrollen etc. usw.
Das Problem ist, dass ich meine Leute gar nicht anvisieren kann. Wenn zu weit weg oder was im Weg ist, (Steine, Dampf) versteh ich ja noch. Aber dass ich z.B. einen heilen kann und den, der direkt daneben steht nicht, (sogar noch näher Richtung Heiler) geht mir nicht in den Kopf.

Oder dass die Gegner von einer Plattform runter, auf eine die andere Seite laufen und dort hochklettern können, was ich nicht mal per Teleport schaffe, weil zu weit weg und dann noch was casten... Unfair bis zum geht nicht mehr.

Und eben waren alle auf Braccus Rex, aber Lucian the Divine biss als erster ins Gras. BR war auf 1/3 Gesundheit, dann portet er sich so weit weg, dass keiner von meinen Leuten hinter her kann. Dann greifen mich umstehende und frisch hervorgekotzte Blackringheinis an und während ich mit Müh und Not 2 Leute am Leben halte, wird Braccus Rex auf 2/3 hochgeheilt. Inzwischen stirbt auch die Drachen-Dallis so nebenher.

Im letzten Versuch (vor dem Posting hier) war auch das Problem, dass ich mich verteilt habe und zum Teil auf die Plattformen hoch bin. Da hat der Kraken anstatt lustig Flächenschaden zu machen zu jedem meiner Männchen einen von seinen hingekotzt. Zu denen, die eh schon da sind.

@ NotX-Lated
Danke für den Tipp. Probiere ich mal, sobald ich mich etwas beruhigt habe. Den Skill gegen Voidwoken hab ich.

[edit 0 uhr 22]
Habs mit dem Tipp geschafft. *jubeltrubeltrallalla* :jump:

Kam mir auch noch rechtzeitig in den Sinn zu speichern, bevor ich das Ende auswählte. So konnte ich alle 3 auswählen. Gucke mir grad noch die Endsequenzen an und palavere mit Leuten auf dem Schiff.
Benutzeravatar
Karras
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:40

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Karras » Mo 14. Jan 2019, 14:16

Der Sallow Man taucht im Endkampf auf? Dann ist ja gut, dass ich den schon auf der Nameless Isle vernichtet habe :D
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mo 14. Jan 2019, 14:20

Karras hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:16
Der Sallow Man taucht im Endkampf auf? Dann ist ja gut, dass ich den schon auf der Nameless Isle vernichtet habe :D
Hab ich auch. :D
Benutzeravatar
Karras
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:40

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Karras » Mo 14. Jan 2019, 14:24

McCrazy hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:20
Karras hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:16
Der Sallow Man taucht im Endkampf auf? Dann ist ja gut, dass ich den schon auf der Nameless Isle vernichtet habe :D
Hab ich auch. :D
Aber hast du auch seine Seele genascht? ;)

Welche Hexe und welchen Anti-Voidwoken Skill meint ihr? Wendigo? Zu der hatte ich erst ein Quest bekommen nachdem sie mich schon in Sallows Cave angegriffen hatte und vernichtet wurde, seltsame Reihenfolgen :confused:
Benutzeravatar
Karras
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:40

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Karras » Mo 14. Jan 2019, 14:31

McCrazy hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 15:10
Da sind doch 7 Götter: Rhalic = Menschen, Duna = Zwerge, Xantezza = Kobolde, Zorl-Stissa = Echsen, Vrogir = Orks, Amadia = Zauberer und Tir-Cendelius = Elfen. Und von jedem gibts auf der Namenlosen Insel einen Altar, an dem man beten soll, damit man herausfindet mit welchem Gestirn (Sonne oder Mond) der verbunden ist, um die Säulen vor dem Mondtor entsprechend auszurichten.
Ich habe an allen Altaren gebetet, nur von Tir-Cendelius gabs keinen Questeintrag, wie bei den anderen. Ich weiss nicht, wie viel das damit zu tun hat, dass es auch andere Wege gibt, herauszufinden welche Zeichen zu welchem Gott gehören. Aber ist ja egal. Erklärt aber möglicherweise, warum nur 4.1% der Spieler diesen Erfolg hat. :P
Bzw. ich habe das Achievement bekommen, habe aber bei Tir-Cendelius das Opfer abgelehnt, weil ich keinen dauerhaften Malus wollte. Das Achievement gibts aber trotzdem, weil du ja an dem Altar nur beten musst.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Mo 14. Jan 2019, 14:52

Karras hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:24

Welche Hexe und welchen Anti-Voidwoken Skill meint ihr? Wendigo? Zu der hatte ich erst ein Quest bekommen nachdem sie mich schon in Sallows Cave angegriffen hatte und vernichtet wurde, seltsame Reihenfolgen :confused:
Wendigo, jap. Kannst du nochmal in Arx treffen und wenn du (alles AFAIK) noch dieses Schwert hast, Schwurbrecher / Swornbreaker, kannst du sie von ihren Pflichten befreien, was sie mit dem Zauber vergeltet.
Benutzeravatar
NotX-Lated
Beiträge: 295
Registriert: Di 15. Mai 2018, 18:02

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von NotX-Lated » Mo 14. Jan 2019, 19:34

Therak hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:52
Karras hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:24

Welche Hexe und welchen Anti-Voidwoken Skill meint ihr? Wendigo? Zu der hatte ich erst ein Quest bekommen nachdem sie mich schon in Sallows Cave angegriffen hatte und vernichtet wurde, seltsame Reihenfolgen :confused:
Wendigo, jap. Kannst du nochmal in Arx treffen und wenn du (alles AFAIK) noch dieses Schwert hast, Schwurbrecher / Swornbreaker, kannst du sie von ihren Pflichten befreien, was sie mit dem Zauber vergeltet.
... Den man dann vergisst, weil man auf keine Voidwokens mehr trifft. Bis zum Endkampf. :)
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mo 14. Jan 2019, 19:39

Mal wieder ein kleines Update von mir:

Ich bin immer noch in Pathfinder: Kingmaker unterwegs. Inzwischen habe ich mich irgendwie mit den Ladebildschirmen arrangiert, weil ich in der Zeit schon mal im Walkthrough weiter lese. :) Der ist ganz gut und beschreibt auch manche wichtigen Sachen, welche die Königreich-Verwaltung angehen. Da bin ich schon froh, abgesehen davon, dass bei mir nicht alles zeitlich gleich abläuft wie bei denen.

Bin gerade in Kapitel 2 in der Trollfestung unterwegs mit dem Bogenschützen und dem nervigen Gnom. Habe die Q. für die Untote, aber entweder hab ich was falsch gemacht oder das geht später irgendwann weiter.
Da ich wieder im 'Storymode' spiele, sind die Kämpfe meistens 'drauf-und-tot'. Habe auch 2 Trollkillwaffen, so dass Alchemistenfeuer und Säurebomben nicht mehr nötig sind. Ab und zu mal ein Song von Linzi und eine Gruppenheilung vom dem mürrischen Zwerg reichen vollkommen aus. Bisher.

Grundsätzlich scheint es gar nicht so übel zu sein, wenn man sich mal in diverse Dinge eingearbeitet hat. Nicht alle Dinge in der Verwaltung sind toll gelöst, aber jänu. Da fand ich das Interface von PoE 1 besser, wo man von überall her Sachen steuern konnte, bis auf ein paar spezielle Termine im Thronsaal.

@ Voidwoken-Antiskill:
Bei mir hat der übrigens nix genützt, aber wenn der Böse Bube stirbt ist das mit dem Kraken auch kein Problem mehr. Dank NotX-Lated gings ja dann schnell zu Ende mit dem Kerl.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Mo 14. Jan 2019, 22:18

Untotenquest sagt mir nüschts, aber der Zwergenkleriker wäre gerne mit dir in der Trollfeste. AFAIK muss er beim Endkampf anwesend sein, damit seine persönliche Quest weitergeht, von der ihr dir eigentlich schon erzählt haben müsste.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Mo 14. Jan 2019, 23:21

Ja, hab ich schon erledigt. Komischer Kauz.
Untot ist doch diese Inquisitorin. Jhaela? Die Gruppen-Leute sind teilweise so uninteressant, dass ich mir kaum die Namen merken kann. Dazu hab ich die sonst nicht dabei, genau wie den Orktypie, der mit Oktavia zur Gruppe kommt.
Ausserdem habe ich bemerkt, dass ich von allem den Namen falsch lese, weil die so schnörkelig geschrieben sind. Der erste Buchstabe fällt drum meistens weg, ausser er ist gut erkennbar. *g*
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Di 15. Jan 2019, 13:26

Jhaela. Ja. Die ist bei mir ganz tot :D

Ich würde jetzt nicht grundsätzlich sagen, dass die Charaktere langweilig sind. Ich finde sie z.B. spannender als die von Pillars und, mehr oder weniger, auf der gleichen Ebene wie Baldur's Gate. Aber: Präsentation macht einiges aus.
Nehmen wir mal Mass Effect: Die Charaktere sind dort wirklich nicht spannend. Aber durch die Präsentation kommen sie interessanter rüber. Gleiches gilt für die Story.
Im Gegensatz zu Pillars hat Pathfinder zumindest ab und an ein paar spannende Konfrontationen. Konfrontationen die nicht in einem Dialog mit der Textmenge einer kompletten Herr der Ringe-Ausgabe enden.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Di 15. Jan 2019, 18:56

Jaethal, steht an ihrem alten Dolch, für die Begleiterquest.

Ganz uninteressant sind die Typen vielleicht nicht, aber auch nicht so auffällig wie andere. Oder ich hab die 'falschen' Leute in der Gruppe. Nörgler Harrim, Linzi, Olivia, Amiri und den Jäger Ekundo (oder so). Valerie hatte ich früher mal dabei, aber gegen Harrim ausgetauscht wegen der Zwergenruinen-Q. Und Olivia war eine Weile nicht dabei, als ich den Buchschreiber-Gnom dabei hatte, auch wegen Zwergenruinen. Tristian hatte ich auch mal eine Weile dabei. Weiss gar nicht mehr wann ich den ausgetauscht hab. Vielleicht wegen 'Staatsgeschäften'. ;)

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Baronie-Geschäfte sich schneller vorwärts bewegen als mein Questen und Erkunden. Das ist iwie doof, weil es zeitlich überhaupt nicht zusammen passt.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Di 15. Jan 2019, 21:42

Deine Baronie-Geschäfte hängen von zwei Faktoren ab: Deine aktuelle Hauptquest, sowie die Stufe deiner Berater. Bzw. jedes Attribut hat ne eigene kleine Story die vorangetrieben wird, wenn du die Stufe erhöhst.
Die Probleme die die Hauptquest verursachen hören aber i.d.R. auf, sobald die Hauptquest für dieses Kapitel geschafft ist. Alle anderen Problemchen die auftauchen, sind mehr oder weniger zufällig und unabhängig.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Di 15. Jan 2019, 22:32

Die Trolle hab ich ja durch. Anschliessend hatte ich etwas Zeit Gegend zu erkunden und Nebenquests zu machen. Aber plötzlich kamen wieder Typen an mit Quests und nun hab ich eigentlich vor nach Varn zu reisen, aber musste schon eine Jagdgesellschaft einladen.
Bin mir nicht sicher, wie viel Durcheinander passiert, wenn ich ein oder zwei von den Baronie-Stats (Loyalität, Militär, Religion usw.) schon viel höher habe als andere.
Weiss auch nicht sicher was ich gemacht habe, um Bartholomäus abzuschrecken. Vermutlich hab ich ihm verboten weiter an Trollen Versuche zu machen. Jedenfalls ist er wohl fort, obwohl ich ihm die komische Peitsche gebracht habe und sagte, ich würde mich nicht in seine Arbeit einmischen. *schulternzuck*

Jedenfalls hab ich nun 3 Gegenden, aber nicht viel ausgebaut. Bisher bin ich sehr vorsichtig wenn es drum geht irgendwelche Verträge mit anderen einzugehen. Wer weiss was die dann später von mir wollen, was ich nicht geben will.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Di 15. Jan 2019, 22:39

Nö, die Baronie-Aufgaben finden alle innerhalb der Baronie statt, d.h. durch Lösungen am Kartentisch.
Die Jagdgesellschaft kam, weil du die Trolle abgeschlossen hattest.
Benutzeravatar
Karras
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:40

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Karras » Mi 16. Jan 2019, 13:29

Therak hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:52
Karras hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 14:24

Welche Hexe und welchen Anti-Voidwoken Skill meint ihr? Wendigo? Zu der hatte ich erst ein Quest bekommen nachdem sie mich schon in Sallows Cave angegriffen hatte und vernichtet wurde, seltsame Reihenfolgen :confused:
Wendigo, jap. Kannst du nochmal in Arx treffen und wenn du (alles AFAIK) noch dieses Schwert hast, Schwurbrecher / Swornbreaker, kannst du sie von ihren Pflichten befreien, was sie mit dem Zauber vergeltet.
Ist ne Sense, aber egal. Frage ist, will sie denn in Arx automatisch raus aus dem Covenant? Mein Quest dazu startete nämlich erst, nachdem ich sie im Sallow Man's Cave getötet habe und in der Waffenkammer irgendwas zu ihr gelesen hatte. Kann ja sein, dass ich was verpasst habe und die Quest eigentlich vorher irgendwo startet und ich gewissen Progress verfehlt habe.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Mi 16. Jan 2019, 13:53

Karras hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 13:29
Ist ne Sense, aber egal.
Ja ich wollte begriffsneutral "Klinge" schreiben, aber es wurde "Schwert" draus :D
Kann zu ihr aber nix sagen, da wir aufgrund "kreativer Laufwege" Wendigo wohl nicht getriggert haben ... außerdem hatten wir unsere Schwurbrecher bereits beim Sukkubus und der Echsenprinzessin verbraten.
Benutzeravatar
Karras
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:40

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Karras » Mi 16. Jan 2019, 14:24

Echsenprinzessin? SPOILER! :D
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Fr 18. Jan 2019, 19:42

So, was immer ich falsch gemacht habe, meine Baronie ist am zerfallen. ;(

Ich denke, ich habe diesen Krempel am Befehlstisch nicht gut geplant. Irgendwie hatte ich da öfters Probleme die Mitte Monat auftauchten, deren Lösung 20 Tage dauerte, aber vor Monatsende hätten erledigt werden sollen. Das hat natürlich nie geklappt. Und die Berater waren immer irgendwo unterwegs mit anderem beschäftigt. Ich hab kaum was auf die Reihe gekriegt von diesen Zettelchen. :crap:
Vermutlich habe ich auch zu schnell 'vorwärtsgespult', wenn ich jeweils die 14-Tage-Aufstiegs-Dinger gemacht habe, sobald es möglich war. In der Zeit passieren ja weiter andere Sachen, um die man sich dann nicht zeitnah kümmern kann. Da müsste ich besser auf die Daten achten und was sonst noch ansteht.

Nun sieht es aber so aus, dass ich das Spiel irgendwie gut leiden kann, abgesehen von den bescheuert vielen Ladebildschirmen. Daher werde ich einfach noch mal von vorne anfangen und mir mehr Zeit für das 'Regieren' nehmen.
Zudem gibt es da noch ein paar Dinge, die ich herausfinden muss. z.B. warum mir manche von den Begleitern gar nicht als Ratgeber (oder als was immer man die einteilen könnte) zur Verfügung gestellt werden. Eine Möglichkeit die mir einfällt ist, dass ich die nie mit genommen habe. Allerdings sind mir die 'Gesinnung böse'-Typen eher unsympathisch. Andererseits stellt sich in dem Zusammenhang die Frage, ob ich die überhaupt einsetzen würde, weil die ja nicht zu meiner Gesinnung passen. Daher eher nicht so wichtig.

Auf jeden Fall habe ich wohl auch viel Zeit mit 'erkunden' und 'Abenteurer-Leben' verbraucht. Das rasten unterwegs dauert ja immer ewigs, wenn die nebst 8 Std. schlafen noch 13 Std. für die Jagd benötigen und die Reise von H nach O schon 2 Tage braucht.

Mal schauen, ob ich das mit der Baronie hinkriege. Inzwischen weiss ich auch, dass ich mir BauPunkte kaufen kann. :blink: Dann muss ich nicht immer so lange warten, bis ich mal ein paar mehr in der Kasse habe.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » Fr 18. Jan 2019, 22:10

Nicht jeder Begleiter kann als Berater eingestellt werden. Viele Beraterplätze stehen dir am Anfang noch nicht zur Verfügung, weshalb du da auch niemanden reinsetzen kannst.
Die Gesinnung des Beraters ist zweitrangig, wichtig ist ihr passender Attributswert, weil der Auswirkung auf ihre Fähigkeit als Berater hat. Sie sprechen bei nem Rangaufstieg mit dir i.d.R. über ein Problem und schlagen dann eine Lösung vor. Diese Lösung hängt von ihrer Gesinnung ab. Du kannst dieser Lösung zustimmen oder ne andere wählen, das ist egal. Wenn du aber zu oft die Lösung des Beraters abwählst, ggfs. sogar den vollkommen anderen Weg gehst, dann werden sie ihren Posten kündigen.

Alternativ kannst du das Königreich auch auf automatisch stellen, dann kann es nicht mehr zerfallen - aber du kastrierst dich halt um ein Spielelement. Alternativ² kann man mittlerweile, auch bei den Schwierigkeitsgraden, den Zerfall des Königreichs deaktivieren. Es kann dann zwar immer noch zerfallen, aber nur wenn die Zeit für ne Hauptquest abläuft - und nicht mehr, weil irgendwelche Werte auf Null gefallen sind.

Solange du dich in einem von dir annektierten Land befindest, kannst du auf der Weltkarte auf die Baronie zugreifen und neue Befehle geben (kA wie du das machst, geht halt einfach :D).

Und was die Baupunkte betrifft: Ich hab den Großteil meiner Punkte erkauft. Das ganze Gold hatte ja sonst keinen Nutzen :D
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » Sa 19. Jan 2019, 00:06

Manche von den Punkten habe ich ja selbst herausgefunden. Auf der Suche nach Lösungen auch über den einen oder anderen Spoiler gestolpert, aber nichts Geschichte betreffend.
Ich kann auch Sachen über die Reiseweltkarte machen, aber irgendwie nicht immer. Nur wenn es etwas Neues (aka Problem oder Anwesenheitsaufforderung) gibt, taucht das Icon unten am Rand auf mit rotem Ausrufezeichen. Allerdings gebe ich zu, dass ich nie drauf geachtet habe, ob ich in annektiertem Gebiet unterwegs war, wenn das möglich war. Muss ich mal drauf achten. Aber am Schluss hatte ich ja 5 Gebiete eingenommen. War ja schon in dem Teil untewegs der 'Blüte' heisst, nachdem ich das Goblin Fort gecleart habe, Kesten in der Höhle und Jhod in der Hauptstadt gerettet.

Die Probleme mit dem Timing habe ich aber schon früh gehabt, also dass irgendwelche Dinge nicht zeitgerecht gelöst wurden und/oder kein Berater zugewiesen werden konnte.
Ich habe auch schon einen neuen Char angefangen und bin schon ein ganzes Stück vorwärts gekommen. Bei der Charaktererstellung habe ich bei der Auswahl des Geburtstags alle Monate durchgeklickt und auf die Tage geschaut. Abgesehen von anderen Namen haben sie den gleichen Kalender wie wir. Das hilft mir schon mal weiter.
Ausserdem habe ich vor, mir die Häufigkeit, Dauer und Kosten der Probleme zu notieren. Am Schluss hatte ich 3 oder 4x das gleiche Problem offen, obwohl einer schon das schon 2x erledigt hat, nur nie in der vorgegebenen Zeit schaffte. Ich weiss auch, dass ich mehrmals Projekte nicht gestartet habe, weil mir Baupunkte fehlten. Aber das ist definitiv mein Fehler, den ich wohl auch nicht mehr machen werde.
Benutzeravatar
McCrazy
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Di 15. Mai 2018, 20:41

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von McCrazy » So 20. Jan 2019, 17:32

Nun habe ich gaaanz viele Stunden damit verbracht mich mal genauer mit dem Aufgaben-Tisch auseinander zu setzen. Je nach dem, welche Termine da ablaufen, ist man schon nach den ersten paar Wochen gearscht. Wenn man den ersten Aufstieg macht, während der Spinnenfluch einschlägt, ist man komplett machtlos gegen die Punkteabzüge, die dann im Schnelltempo durch zählen.
Einmal hatte ich die Planung so geschafft, dass kurz vor Ende Monat alles erledigt war, so dass neue Events immer vor Ablauf gestartet und beendet wären. Aber da ist mir das Spiel abgeraucht. :( (Allerdings auf einem älteren PC, wo die Testreihe mit vielen Ladebildschirmen wohl zu viel war).

Bin mal gespannt, ob ich das wieder hin kriege. In allen anderen Versuchen war es so, dass die Probleme Mitte Monat auftauchten und daher zeitlich gar nie vor Ende Monat rein passten = nicht geschafft wurden.
Benutzeravatar
Therak
Moderator
Beiträge: 730
Registriert: Di 15. Mai 2018, 17:05

Re: Backlog(blog) abarbeiten - wie motiviere ich mich?

Beitrag von Therak » So 20. Jan 2019, 18:28

Wenn der Fluch triggert, ist es deine Hauptaufgabe dich um den Fluch zu kümmern. Du hast nen Timer für den Fluch im Questbuch. Du weißt, dass er ca. einen Monat vor Ablauf des Timers losgeht. Wenn du in der Zeit trotzdem Langzeitmissionen beginnst, ist das erst einmal deine Schuld. Immerhin dauert das Fluchprojekt nur einen lausigen Tag. Das ist meist sogar fertig bevor man vom Hügel zurück ist.

Die Probleme die auftauchen kannst du nicht alle machen. Manche musst du einfach ignorieren. Dir fehlt es schlicht an Beratern dafür alle zu machen. Nicht jedes Problem gibt dir beim Ignorieren Abzüge. Je nach Berater bekommst du sogar beim Beseitigen eines Problems Abzüge.

Wieso du natürlich zwei Wochen belegt bist, wenn du nen Aufstieg machst, muss dir einer der Entwickler erklären.
Sitzt du da etwa zwei Wochen mit z.B. deinem Schatzmeister im Kämmerchen und liest ihm "Wirtschaft für Dummies, Band 2" vor? Während draußen vom Fenster Spinnengekreische und Schreie hereintönt?
Antworten