Willkommen auf der offiziellen Nachfolgeseite des traditionsreichen [RPG]Board (2001-2018)! Dies soll der Ort sein an dem sich Diskussionsfreudige und Rollenspiel-Interessierte (aber auch darüber hinaus) versammeln können!

Avatare können in den Einstellungen deaktiviert werden.

Jeder Nutzer kann in den Einstellungen einen persönlichen Style für das Forum auswählen. Der Style "[RPG]Board" ist dem Aussehen des alten Forums nachempfunden.

Die Seite kann jetzt auch verschlüsselt über https://rpgboard.eu aufgerufen werden.

Diese Meldung kann rechts oben, mit Klick auf das X, ausgeblendet werden.

[Berlin] Suche Spieler für Hackmaster 5e

Antworten
Benutzeravatar
Orcish Librarian
Beiträge: 3
Registriert: Di 3. Jul 2018, 23:39

[Berlin] Suche Spieler für Hackmaster 5e

Beitrag von Orcish Librarian » Di 1. Jan 2019, 15:02

Im Südwesten des Kontinents liegen die Wildlande, kaum erforscht und besiedelt und noch von keiner der Mächte auf dem Kontinent beansprucht. Hier gab es vor tausenden von Jahren eine Zivilisation, doch diese Reiche sind schon lange zerfallen und die Völker die hier einst wohnten verschwunden. Die einzigen Spuren die sie zurückliessen sind kryptische Eintragungen in den Geschichtsbüchern der älteren Völker und zahllose Ruinen die die Landschaft der Wildlande überziehen. Daher sind die Wildlande auch als das Land der Ruinen bekannt.

In den Tiefen dieser Ruinen liegen Antworten darauf wer hier einst lebte und vielleicht auf darauf was mit ihnen geschehen ist. Doch nicht nur Geschichtsforscher treibt es in diesen Teil des Kontinents, auch Schatzsucher, Glücksritter, Ausgestoßene und Räuber störmen aus den Reiche von Camura in das Land der Ruinen. Hier gibt es Freiheit von den streitenden Überresten von Tascania, dem gefallenen Großreich der Menschen, und Land das noch von niemandem beansprucht wird. Und in den Ruinen finden sich nur Hinweise auf die Vergangenheit der Wildlande, sondern auch Reichtümer und Schätze die verwendet werden können um die Zukunft dieses Landstriches zu formen.

Ihr seid Glücksritter, Abenteurer und Schatzsucher, wenig besser als die meisten die in die Wildlande strömen um Ruhm und Reichtum zu erlangen und sich eine bessere Zukunft zu schmieden als sie in den Gefallenen Reichen von Camura sonst erwarten würde. Werdet ihr es schaffen aus den namenlosen Massen aufzusteigen oder werdet ihr euer Leben aushauchen, weit ab von aller Zivilisation, und vergessen? Denn noch etwas findet sich in den Ruinen dieser uralten Zivilisation - ebenso alte Gefahren. Und die Antworten darauf wer hier einst lebte und was mit ihnen geschah könnten ihre eigenen Gefahren bergen...


Moin und frohes neues Jahr!

Ich will dieses Jahr eine Hackmaster-5e-Runde starten und suche dafür noch Spieler. Die Runde wird mit einem sehr klassischen Abenteuer beginnen und wird die Spieler dann in einen Landstrich namens "Der Kessel" führen, gelegen am nördlichsten Rand der Wildlande, eines unerforschten, kaum besiedelten und mit Ruinen einer untergegangene Zivilisation übersäten Landstrich in meiner Spielwelt. Während es eine Geschichte gibt der man folgen kann so wird die Kampagne eher im Sandbox-Stil ablaufen und viel Raum für Spielerinput lassen. Wenn die Gruppe das möchte kann sie die "Hauptgeschichte" komplett ignorieren und das ganze in einen Hexcrawler verwandeln, aber das könnte natürlich auf lange Sicht Konsequenzen haben. Ich verwende meine eigene Spielwelt die ich ursprünglich für D&D 3e erschaffen habe und für diese neue Kampagne ein wenig aufpolieren werde.
Hackmaster als System hat seine Eigenheiten, die es von vielen anderen Systemen abheben. Auch wenn es seine direkte Abstammung von D&D nicht verleugnen kann, geht es in vielerlei Hinsicht eigene Wege. Dazu gehört vor allem, dass Charaktere nicht als Helden beginnen und ihr Weg die Level-Leiter hinauf nicht ihren Weg zum Superhelden darstellt (wie es bei D&D 5e, Pathfinder 1e und ähnlichen Systemen der Fall ist) - man beginnt wenig besser als gewöhnliche Leute in der Spielwelt und macht sich auf den Weg, ein Held zu werden. Dazu kommen ein sekundenbasiertes Kampfsystem, aktive Verteidigung, Rüstung als Schadensreduzierung und ein komplexes Fertigkeitssystem.

Ich selber bin 39 Jahre alt, stamme ursprünglich aus der Nähe von Hamburg und beende gerade mein Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaften. Rollenspiele spiele ich seit über 25 Jahren, dieses Hobby ist eine Leidenschaft von mir die sich den Großteil meines Lebens erhalten hat. Ort für die Runde wäre Marzahn, in der Nähe vom Eastgate (also gut mit S-Bahn oder Tram zu erreichen). Als Spielleiter bevorzuge ich in meinen Runden eine gesunde Mischung aus Aktion und Charakterspiel. Ich lasse den Spielern viel Freiheiten in dem was sie tun wollen, aber Handlungen haben Konsequenzen und diese werde ich so fair und glaubhaft wie möglich darstellen (und gnadenlos, wenn angemessen :devil: ). Regeln sind für mich wichtig (verschiedene Lebenserfahrungen machen den Gesunder-Menschenverstand-Ansatz oftmals schwer meiner Erfahrung nach), aber auf keinen Fall dominierend - Regeln sollen das Rollenspiel unterstützen und nicht behindern. Solange sie ersteres tun - gut. Aber tun sie letzteres, dann arbeite ich mit spontanen Entscheidungen und Hausregeln.

Ich würde eine wöchentliche Runde am Wochenende bevorzugen, aber über diese Details kann man noch reden. Bei einer Runde in der Woche würde ich (aufgrund der in der Regel kürzeren Spielzeiten) auf eine wöchentlich stattfindende Runde bestehen, bei einer Runde am Wochenende mit längeren Spielzeiten habe ich auch mit einer Runde alle 14 Tage kein Problem. Ich suche noch 4-5 Spieler die bereit sind sich auf Hackmaster 5e und eine Sandbox-Kampagne einzulassen. Wenn ihr interessiert seit dann meldet Euch bitte.

Orcish Librarian (Marcus)
"There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."

"You only fail if you stop trying."

"Shadowrun 5th edition. Ceterum censeo Catalyst Game Labs esse delendam."
Antworten